Wendland Archery e.V.

7. Vielanker Bogen Cup am 25.05.2024

Knapp zwei Wochen nach unserer Vereinsmeisterschaft ging es für Susanne P., Günther, Kilian, Martin, Michael, Carsten und Susanne B. nach Vielank. Das Wetter war so, wie es sich jeder Bogensportler wünscht: kein Wind, gleichmäßige Lichtverhältnisse und angenehme Temperaturen. Kurz: rekordverdächtig.

                                                                                                         

Zum ersten Mal mit dabei war auch Skadi, unser Maskottchen. Einigen von uns brachte sie wirklich Glück. Aber lest selbst:

Bei Susanne P. lief es von Anfang an gut. Aber in der 4. Passe der zweiten Runde fiel ihr der Button auseinander. Nach einer schnellen Reparatur durch Kilian flogen die Pfeile erst mal links an der Scheibe vorbei. Davon ließ sich Susanne P. aber nicht aus der Ruhe bringen. Als erfahrene Blankbogenschützin wusste sie, was sie tun musste. Sie zielte entsprechend weit nach rechts und traf sogar dreimal in die 9.

                                            

Auch wenn ihr durch diesen technischen Defekt ein paar Ringe verloren gingen, war sie am Ende doch sehr erfolgreich. Sie wurde nicht nur Erste, sondern übertraf auch noch den Kreisrekord von Kirsten Bertz um 16 Ringe. Herzlichen Glückwunsch, das war eine Spitzenleistung!

                                                                    

Dem stand Günther in nichts nach. Nach dem ersten Durchgang war er auf Platz 2 und legte im zweiten sogar noch was drauf. Platz 2 war ihm am Ende sicher und seinen Kreisrekord vom letzten Jahr steigerte er auch noch um 24 Ringe. Herzlichen Glückwunsch!

                              

Michael freute sich gleich doppelt. Zum einen hatte er mit 321 Ringen sein bisher bestes Ergebnis nach 36 Pfeilen und zum anderen im Gesamtergebnis auch noch eine neue persönliche Bestleistung geschossen. Damit blieb er nur zwei Ringe hinter seinem einzigen Konkurrenten auf Platz 2.

                                                                         

Susanne B. war mit ihrem Recurvebogen auch erfolgreich. Gleich im ersten Durchgang schoss sie mit 296 Ringen mehr als sie sich erhofft hatte. Nach der Pause ging es ähnlich gut weiter. Ihr Gesamtergebnis war das bisher zweithöchste, das sie auf 60 Metern geschossen hatte.

                  

 Auch wenn nicht jeder von uns einen vorderen Platz erreichte, so war es doch für alle ein schönes Turnier.

 Ergebnisliste (Pdf)